Nachhilfe-Konzepte

Das Angebot im Bereich Nachhilfelehrer hat sich in den letzten Jahren sehr rasant entwickelt.

Im Wesentlichen lässt sich das Unterrichtsangebot in vier große Gruppen einteilen.

Gruppe I: Nachhilfelehrer von Franchisingunternehmen

Diese Unternehmen werben regelmäßig mit großen Anzeigen in den Tageszeitungen und neuerdings auch mit Werbespots in Rundfunk und Fernsehen.
In der Regel werden vor Ort Nachhilfestudios von den Franchisingnehmern betrieben, die teilweise sehr hohe monatliche Franchising-Gebühren zahlen müssen. Um diese hohen Kosten zu amortisieren wird in der Regel der Gruppenunterricht angeboten. Meist sitzen 4-6 Schüler in einer Gruppe, wobei diese sehr oft sehr unterschiedlich zusammengesetzt ist. Von den Eltern werden dann meist um die EUR 25,00 pro Schüler für 90 Minuten Nachhilfe verlangt.
Von manchen Anbietern wird auch Einzelunterricht angeboten, jedoch meist zu sehr hohen Preisen (ca. 50,00 EUR pro 90 Minuten).

Gruppe II: Nachhilfelehrer von Internetportalen

Zwischenzeitlich gibt es auch viele Internetportale, die Nachhilfelehrer vermitteln. Die Konzeptionen dieser Portale sind sehr unterschiedlich. Teilweise ist eine recht nervige vorherige Registrierung erforderlich um dann am Ende festzustellen, dass gar kein geeigneter Nachhilfelehrer vorhanden ist. Teilweise muss man eine Art Prepaid-Karte erwerben, die man dann nach und nach bei einem Nachhilfelehrer einlösen kann. Vereinzelt wird von den Schülern auch Geld dafür verlangt, dass man die Lehrer-Adresse vermittelt bekommt.

Gruppe III: Einzelunterricht durch „freie Lehrer“

Regelmäßig inserieren in den Tageszeitungen Personen, die Nachhilfe für Schüler anbieten. Preislich sind diese Angebote meist sehr interessant. Problematisch ist hierbei jedoch, dass der Schüler bzw. dessen Eltern im Voraus keine Gewähr für die Qualität des Unterrichts hat, da bei dieser Konstellation die Befähigung des Lehrers niemand geprüft hat.

Gruppe IV: Das LernVerbund-Konzept

Der LernVerbund ist ein bundesweiter Zusammenschluss von qualifizierten und zuverlässigen Lehrern vor Ort.

Ziel ist die Bereitstellung hoch qualifizierter Nachhilfelehrer zu günstigen Preisen.
Insofern werden nur Nachhilfelehrer in den Verbund aufgenommen, die ihre entsprechende fachliche Qualifikation nachgewiesen und von ihrer persönlichen Integrität überzeugt haben.

Der Schüler kann mit einem Nachhilfelehrer seiner Wahl direkt Kontakt aufnehmen, ohne eine umständliche Registrierung und ohne, dass hierfür Vermittlungskosten anfallen.

Der Nachhilfelehrer analysiert zunächst die Probleme. Die Nachhilfe für den Schüler findet anschließend im Rahmen von bezahlbarem Einzelunterricht bzw. Privatunterricht statt.

Da die LernVerbund-Lehrer die sonst üblichen Kosten für Mieten, Franchising-Gebühren, Werbung etc. nicht haben, können sie ihre Dienstleistung verhältnismäßig preisgünstig anbieten.